Sie sind hier

bfg Fürth

Zuletzt aktualisiert von bfg Fürth am 22. Juni 2018 - 17:11

Wer sind wir?

  • Der bfg ist dogmenfrei, humanistisch, demokratisch und überparteilich.
  • Unser Selbstverständnis als Weltanschauungsgemeinschaft beruht auf der Lebensauffassung des weltlichen Humanismus.
  • Der bfg wurzelt geistig und emotional in der historischen Aufklärung, durch die z.B. die staatskirchliche Hexenverfolgung beendet und dem wissenschafltichen Weltbild zum Durchbruch verholfen wurde.
  • Wir lehnen den Glauben an persönliche Gottheiten als irrational und unterwürfig ab und gehören insofern zu den Atheisten, wenn sich auch viele bfg-Mitglieder Pantheisten, Agnostiker o. ä. nennen.
  • Organisatorisch entstammt der bfg dem liberalen Bürgertum und der sozialistischen Arbeiterbewegung.
  • Der bfg-Fürth wurde 1849 als "Freireligiöse Gemeinde Fürth" gegründet und ist seit 1927 eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
  • Während der zwölfjährigen Nazidiktatur war der bfg verboten, wie auch andere Organisationen des geistigen, politischen Fortschritts.

Wir stehen für folgende Grundwerte:
Selbstbestimmung,
Toleranz, Vernunft,
Humanität und Menschenwürde


In einer pluralistischen Gesellschaft
bestimmt nicht der Glaube einer Staatsreligion
das Leben auch aller Andersdenkenden.
Partnerschaftliche, emanzipatorische Gesellschaftsstrukturen
mit Gleichberechtigung sind unser Ziel!


zum bfg-Bayern

zur Nachbarortsgemeinschaft in der Metropolregion, dem bfg-Erlangen